Vokü

Hallo Voküschlemmer_innen,

wir kriegen die Vokü allein nicht mehr gestemmt und haben keine Lust in den Dienstleistungssektor abzudriften!
Volxküche heißt D.I.Y. Und dass jede und jeder mal mit anpackt. Wenn ihr als ( regelmäßige ) Vokügenießer nicht auch mal kocht, wird dieses Projekt auf kurz oder lang beendet werden müssen, was wir schade finden würden…

Also Attacke Olé und zum Kochlöffel gegriffen!

Meldet euch einfach Dienstags zur Vokü bei uns oder schreibt uns ne Mail an havelblick@gmx.net wann ihr kochen könnt…

p.s. die Vokü am Dienstag den 22.7. findet statt!

Die globalisierte WM-Welt – ein kritischer Text zur WM-Geschichte und deren Auswirkungen

Nun ist sie zwar vorbei, die Männerfussball-WM, aber das Thema bleibt trotzdem aktuell, denn die Auswirkungen v.a. an den Austragungsorten sind schon lange nicht mehr nur temporär.
Dazu hier ein interessanter Text aus dem Netz:

Vorwort zur Übersetzung
Nachdem an der WM 2010 in Südafrika schon heftige Kritik an der Umsetzung und dessen Konsequenzen für einen Großteil, v.a. der armen Bevölkerung geübt wurde, wurde nun, 2014 die WM in Brasilien angepfiffen. Geändert hat sich an der Umsetzung nicht viel, es wird eher noch konsequenter mit „Problemen“ umgegangen, die sich hauptsächlich auf die kapitalistische Weiterentwicklung der Welt gründen. Der Mensch als Individuum und Teil dieses Systems spielt dabei keine große Rolle. Geld, Einfluss, Ruhm, Prestige und exklusives Marketing sind die Schlagworte der Stunde.

Einige Genoss_innen aus Brasilien und Uruguay haben sich mit den Umständen der aktuellen WM in Brasilien auseinandergesetzt. Mit viel Wut im Bauch ist dabei folgender Text entstanden. Er spricht über die Anfangszeiten der WM-Euphorie, über Korruption und Betrug v.a. an den Menschen selber. Ausgangspunkt sind drei Konstrukte, die analysiert und miteinander in Verbindung gestellt werden: die Welt, die WM-Welt und die globalisierte WM-Welt. Im Spanischen ergibt sich daraus ein kleines Wortspiel, was in der Übersetzung leider nicht beibehalten werden konnte: el mundo, el mundo mundial und el mundo mundial mundializado.

Die Welt, als ein Zusammenspiel verschiedener Elemente und Lebewesen auf der Erde.
Die WM-Welt, als ein System, welches den Fußball als Profit betrachtet und sich ohne Rücksicht auf lokale Gegebenheiten am Austragungsort ausbreitet.
Und letztlich die globalisierte WM-Welt, die beschreibt, wie der WM-Wahnsinn in alle Länder expandiert.

MUNDO MUNDIAL MUNDIALIZADO- DIE GLOBALISIERTE WM-WELT

Vorhergehende Worte
Wir wollten einen Text lesen, der bis zu diesem Moment noch nicht geschrieben wurde. Uns interessierte eine kritische Analyse der Rolle der Weltmeisterschaft in der Geschichte, ihre Verbindung mit der Gesellschaft, in der wir leben und ihre konstante Entwicklung. Allerdings fanden wir nur eine endlose Menge an unzusammenhängenden Daten, Zahlen und einzelnen Kritiken.

Diesen Text zu schreiben, hat dazu geführt, dass wir in den Händen halten, was wir suchten.

den ganzen Text lesen
(am Ende der Seite gibt es den Text auch als Broschüre zum ausdrucken)

Bullen räumen besetzte Schule in Berlin und verbieten unabhängige Berichterstattung

++ News und Presse 27.06.2014 ++ steatment aus der Schule ++ Artikel im ND ++



Am 22.06 gegen mittag haben die Bullen begonnen die von Flüchtlingen seit anderthalb Jahren besetzte „Gerhard Hauptmann Schule“ in Berlin/Kreuzberg zu räumen. Aktuell befinden sich immer noch ca. 40 BesetzerInnen auf dem Dach und verhindern bisher erfolgreich die endgültige Räumung. Maßgeblich verantwortlich für diese Maßnahme ist nicht, wie zu erwarten wäre, der CDU-Innensenator Henkel, sondern die Grüne „Stadtteilregierung“. Die ehemals Linke Partei zeigt wieder einmal mehr, was von ihnen zu erwarten ist: Kriegseinsätze in aller Welt, Steuergeschenke für Reiche und Repression gegen MigranteInnen.
Auf geheiß dieser Leute werden die BesetzerInnen weiträumig isoliert, eine Pressekonferenz wurde durch die Absperrungen verhindert und außer der Polizei darf niemand das Grundstück betreten, um die restlichen BesetzerInnen zu unterstützen. So stellen sich die Grünen also lebendige Demokratie vor!!
Hier ein kleiner Pressespiegel über die Räungung und Situation vor Ort:
Kreuzberger Grüne vs. Refugees (Indymedia)
Fotos auf Flickr und Umbruch: hier, hier und hier
Tagesspiegel
Video Räumung, Video Aktionen
ein Radiofeature

Ein Zugang zur Schule und den Flüchtlingen auf dem Dach wurde der Presse bisher verweigert. PM dazu aus der Schule vom 26.06. als Pdf lesen Wie deutsche Pressefreiheit anscheinend aussieht, dokumentieren auch die folgenden zwei Videos sehr anschaulich, entstanden am 26.06.2014





In diesem Fall gilt umso mehr: Wir Bleiben Alle!!
Keine Abschiebungen! Schluß mit der Repression gegen Geflüchtete Menschen! Raus mit den Bullen aus der „Gerhard Hauptmann Schule“!!!

Jede Unterschrift zählt!

Unterstützt das Bürgerbegehren gegen die Garnisonkirche! Wenn ihr noch nicht unterschrieben habt, dann man los! Ziel ist es bis zum 30. Juni 15.000 bis 16.000 Unterschriften zu sammeln.
Mehr Infos hier



Referer der letzten 24 Stunden:
  1. google.com (16)



Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: