und immer wieder…Räumungen

Erfurt
„Kegelheim“ – Besetzung nach 111 Tagen geräumt

Am Vormittag des 22. November 2009 wurde in Erfurt die Besetzung des ehemaligen „Keglerheims“ öffentlich gemacht und am Abend von der Polizei gewaltsam beendet. Nach der Räumung des besetzten Topf & Söhne-Geländes im April, entstand eine Lücke in Erfurt. Deshalb läuft seit dem Frühjahr die Kampagne „Hände hoch – Haus her!“, die mit kreativen Aktionen auf die Notwendigkeit eines selbstverwalteten emanzipatorischen Zentrums in Erfurt aufmerksam macht. Das leerstehende ehemalige „Keglerheim“ wäre hierfür geeignet gewesen. weiterlesen

Berlin
Brunnenstraße 183 geräumt

In den frühen Nachmittagsstunden des 24.11.09 wurde in Berlin Mitte mit Hilfe von 600 Beamte die polizeiliche Räumung des Hausprojektes 183 durchgeführt. Mit Hilfe eines Trennschleifers verschaffte sich die Polizei Zugang zum Haus, Medien berichten von 21 sich zu dem Zeitpunkt im Inneren befindlichen Personen. Gegen 17:30 war die Räumung beendet. weiterlesen

Bereits gestern zur Warm up-Demo kamen knapp 1000 Leute um ihren Unmut über die räumung kund zu tun. Nach kurzen Rangeleien mit den Cops zog die kraftvolle Demo durch P-Berg und Mitte. Heute, 26.11. wird die nächste Demo stattfinden. Beginn ist erst 20 Uhr und nicht 19 Uhr am Oranienplatz. Ein MobiVideo gibts hier

brunnen183 im Netz
Die Kampagne Wir bleiben alle im Netz





Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: