Archiv für August 2011

Über den Tellerrand

Neues aus dem Rest der Welt:
--Soziales Zentrum „Kukutxa“ in Bilbao akut räumungsbedroht-- Infos hier und hier
Kukutxa
--“Gängeviertel“ in Hamburg seit zwei Jahren besetzt-- Bei Indy und als Standpunktepapier
--Linienhof in Berlin: Antrag auf Räumung abgewiesen-- Indymedia oder aufm Blog
--Hausbesetzung in Zwickau sofort geräumt-- infos hier und hier
--Und zu guter letzt--- Rote Flora in Hamburg bleibt unverträglich--Aufruf zu Aktionstagen gegen Gentrifizierung am 05.09. und der Flora Blog

Für Sport- und Freizeitflächen „NowaWiese“ – Votierung für Bürgerhaushalt 2012 hat begonnen

NoWaWiese
Die Votierung für den Bürgerhaushalt 2012 hat begonnen. Sicher kann man darüber streiten, wie sinnvoll dieser Bürgerhaushalt, vor allem ohne festes Budget ist. Eine einfache Möglichkeit, auf sinnvolle Anliegen hinzuweisen, ist er aber allemal. Also, stimmt ab:
hier

Hier noch mal der Vorschlag:

Die Stadt Potsdam soll im Haushalt 2012 die Mittel zur Verfügung stellen, um zwischen Park Babelsberg und Nutheschnellstraße die dringend benötigten Trainingsplätze, einen Bolzplatz und zwei Basketballfelder anzulegen. Der Abriss der gesamten Auffahrt nach Zentrum Ost und eine Einebnung des Geländes soll aufgegeben werden. Stattdessen soll nur die Brücke selbst zurückgebaut werden. Die eingesparten Kosten können für die Entwicklung der NowaWiese ausgegeben werden. In die detaillierten Planungen sollen das Kulturzentrum La Datscha, die Bürgerinitiative Babelsberger Park und der SV Concordia Nowawes 06 einbezogen werden. Diese Initiativen haben bereits vor einigen Monaten in einem Workshop zahlreiche Ideen für eine Nutzung der Flächen entwickelt. Die Methode der Einbeziehung zukünftiger Nutzer und Nutzerinnen soll fortgeführt werden. Begründung: Die NowaWiese kann für vielfältige Sport- und Freizeitmöglichkeiten genutzt werden. Dazu zählen zwei Fußball-Großfeldplätze für den organisierten Jugend- und Kinderfußball. Außerdem können ein Bolzplatz, eine Discgolfanlage, zwei Basketballfelder, Tischtennisplatten und auf der Rampe eine Rad- und Rodelbahn angelegt werden. Für weitere Ideen sollte das Projekt „NowaWiese“ offen sein. Der Hundeauslaufplatz soll erhalten bleiben. Die große Wiese neben dem Kulturprojekt La Datscha gehört derzeit noch der Schlösserstiftung, sollte aber für eine sinnvolle Nutzung zur Verfügung gestellt werden. Um diese Nutzungsperspektive umzusetzen, muss die Stadt Potsdam lernen, bei der Entwicklung der „NowaWiese“ Freiräume und Eigeninitiativen zuzulassen. Sie sollte sich darauf beschränken, die Voraussetzungen für den Trainings- und Punktspielbetrieb am Babelsberger Park zu schaffen und die finanziellen Mittel für kleinere Sportanlagen zur Verfügung zu stellen.

Monarchie jetzt!

Potsdam – Jubel-Demo zur Preußenhochzeit am 27. August

Samstag, 27.08.2011 ab 12 Uhr ab Bassinplatz

Georg Friedrich ist der Sohn von Louis Ferdinand Prinz von Preußen junior und der Ururenkel von Kaiser Wilhelm II. Er hat sein BWL-Studium bestanden und ist 35 Jahre alt. Damit erfüllt er alle Voraussetzungen, im 21. Jahrhundert die Staatsgeschäfte zu übernehmen. Die geplante Hochzeit mit der 33-jährigen Sophie Prinzessin von Isenburg könnte über Jahrhunderte die Machtfrage ohne kleinlichen Parteienzank und aufwendige Wahlverfahren klären.

Aber noch immer sind die Narben der Moderne in Potsdam nicht gänzlich beseitigt. Nicht nur, dass sich selbst in der Innenstadt auch 2011 noch nachbarocke Bauten finden lassen – auch die Bevölkerung ist noch immer durch Sozialismus, Liberalismus und Grundgesetz verhetzt. Diese Kräfte halten die Auflösung des Staates Preußen durch den Alliierten Kontrollrat für rechtmäßig und berufen sich darauf, dass hierzulande die Monarchie abgeschafft sei. Immer wieder werden Lange Kerls ausgelacht und die Verbote der Schlösserstiftung zum Durchqueren der Barockgärten mit neumodischen Fahrrädern ignoriert.

Diesen Tendenzen wollen wir heute ein Zeichen entgegensetzen.

Wir brauchen kein Internet, keine Autos, keine Kanalisation und keine Wahlen (und schon gar nicht für alle).

Wir sagen:

Ja zur preußischen Erbmonarchie!
Ja zur Hochzeit von Georg Friedrich und seiner Prinzessin Sophie!
Ja zum RBB!

Wir rufen dem jungen Preußenpaar zu:

Herzlichen Glückwunsch zur Hochzeit!

Bitte unterhaltet und beherrscht uns!

Potsdamer und Untertanen!

Zieht euch ordentlich an!
Malt Transparente!
Übt Diener und Kratzfüße!
Bejubelt mit uns die Preußenhochzeit!

Vokü-Köche gesucht

Liebe Gäste der datscha-Vokü!

Wir suchen dringend neue Leute, die Lust haben sich in der datscha-Küche auszutoben und Vokü zu kochen! Wer Interesse, Zeit und Lust hat, meldet sich am besten Dienstags während der Vokü oder schreibt an havelblick@gmx.net.

Kukutxa verteidigen!

Das seit 13 Jahren besetzte Haus „Kukutxa“ in Bilbao/Baskenland ist immer noch räumungsbedroht und ruft zur internationalen Solidarität auf, um das Projekt zu verteidigen! hier das Mobilisierunsvideo:

schöner leben!

sch�¶ner Leben




Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: