Archiv für Mai 2013

Schnauze voll von hohen Mieten

Schnauze voll von hohen Mieten?? Aktuelles, Lesenswertes und Informatives zum Thema Miete und Alternativen dazu:

*Das Wir bleiben alle-Bündniss aus Berlin hat eine Broschüre unter dem Titel „Den Mietspiegel kritisch sehen und weiterkämpfen: Gegen hohe Mieten, Verdrängung und Zwangsräumungen“ herausgebracht.
die Broschüre als pdf

*Beim Mietshäuser Syndikat Regional AG Berlin-Brandenburg kann aktuell die Textsammlungen „Leitfaden für Hausprojekte“ heruntergeladen werden. Über den Leitfaden:
Dieser Leitfaden versucht, die vielen Erfahrungen aus Hausprojekten und UnterstützerInnenkreisen nutzbar zu machen. Er greift vor allem auf Erfahrungen von Aktiven aus Potsdam und aus der Hausprojektvernetzung Leipzig zurück. Die Materialien wurden im Rahmen der Arbeitsgemeinschaft kollektive Freiräume im Jugendbildungsnetzwerk bei der Rosa Luxemburg Stiftung zusammengetragen und sollen der Bildung für HausprojektlerInnen dienen.
Hausprojekte gibt es sehr viele und ganz verschiedener Art, sie entstehen permanent und einige lösen sich aufgrund von Problemen auch wieder auf. Immer wieder machen die Gruppen ähnliche Prozesse durch, stehen vor vergleichbaren Herausforderungen, meistern Probleme mit ähnlichen Mitteln oder scheitern an immer wiederkehrenden Fehlern.
der Leitfaden als pdf

* Und schon mal vormerken: Das StadtForum Potsdam wird am 13.6. um 18 Uhr im Treffpunkt Freizeit eine Diskussion zum Thema „soziale Wohnungspolitik in Potsdam“ durchführen.

Furioses Frühlingsfest

Was für ein schöner, gemeinschaftlicher Tag! Was für ein furioses und gut besuchtes Frühlingsfest 2013! Ein kurzer Rückblick und einige Impressionen zum Tag:

Wir, das besetzte Haus la datscha und der SV Concordia Nowawes 06 haben das gemeinsame, alljährliche Fest zum Auftakt der Fussballsaison genutzt um uns einen neuen Raum, einem Freiraum im besten wörtlichen Sinne, anzueignen. Die Festivitäten fanden dieses Jahr auf der Wiese direkt hinter der datscha statt und nicht, wie die vergangenen Jahre, getrennt auf dem Bolzplatz und in der datscha. Gut 500-600 Menschen aller Altersklassen war an diesem Tag auf der NowaWiese zu Gast, haben es sich bei Kaffee, Kuchen und Gegrilltem gut gehen lassen, an den Spielen von Corcordia teilgenommen, im Umsonstladen gestöbert oder sich am Strand, beim Volleyball oder Boulespielen amüsiert. Abgerundet wurde der Tag mit einer guten Dosis Punkrock und Tanzmusik bis in den Morgen.
Bereits in den letzten Jahren war in den Sommermonaten zu beobachten, dass immer öfters Menschen die NowaWiese für sich entdeckten und sich dort zum Entspannen u.ä. einfanden. Angesichts der rigiden Regelungen für die historischen Parkanlagen in Potsdam, die z.B. das Betreten einer Wiese mit Bußgeld belegen, scheint es nahe liegend, dass sich die in dieser Stadt lebenden Menschen nach einer Alternative umschauen. Die Idee einer frei zugänglichen, selbst gestalteten Freifläche fernab von überregulierten, preußischen Disneylandfantasien ist mit dem Frühlingsfest und der Besetzung der NowaWiese ein Stück weit mehr Realität geworden. Denn: Die Stadt, das sind wir alle!
mehr Fotos vom Fest




Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: