Archiv für April 2015

[Bitterfeld] Brandanschlag auf Alternatives Kulturwerk – Erneute Eskalation rechter Gewalt




Eine Chronologie des Alternatives Kulturwerk Bitterfeld

In der Nacht vom 17. auf den 18.04.15 ereignete sich ein Brandanschlag auf das Alternative Kulturwerk (AKW) Bitterfeld. Kurz nach 0 Uhr wurden zwei Brandsätze über die Außenzäune des Geländes auf das Dach eines Wohnwagens geworfen. Die Flammen brannten sich durch das Dach des Wagens. Nur die Tatsache, dass sich zu dieser Zeit niemand im Wagen befand, verhinderte Schlimmeres. Dies ist der bisherige Höhepunkt der aktuellen Welle rechter Gewalt in Bitterfeld.

Am 20.03.15 ereigneten sich zwei Angriffe im Innenstadtbereich von Bitterfeld. So drangen gegen 21:25 Uhr sechs vermummte Personen gewaltsam in eine Wohnung ein. Dabei traten und schlugen sie auf den Wohnungsinhaber und dessen Freundin ein. Des Weiteren drohten sie dem Wohnungsinhaber:„…Scheiß Dreckszecke, lass dich nicht mehr auf der Straße blicken, sonst bist du tot…“.
Direkt im Anschluss versuchten sie mit den Worten „…da ist noch eine Dreckszecke…“, in die Wohnung eines Zeugen auf der gegenüberliegenden Straßenseite einzudringen.
(mehr…)

10 Jahre Grundsteinlegung für die Garnisonkirche

Am 14.04.2005 war es soweit: In der Breiten Straße wurde am früheren Standort der Garnisonkirche der Grundstein für deren Wiederaufbau gelegt. Damit erfolgte nach dem „Ruf aus Potsdam“ die zweite Initialzündung für den Aufbau einer Kopie dieser Kirche.

Auch wenn die Gegner des Projektes immer wieder behaupten, dass die Spenden nicht zusammenkommen, gab es in den letzten Jahren immer wieder kleine Zeiträume, in denen mehr Geld gesammelt wurde, als die Baukosten stiegen.

Zum 10-jährigen Jubiläum der Grundsteinlegung möchten wir allen danken, die dazu beigetragen haben, dass öffentliche Gelder für das Projekt Garnisonkirche bereitgestellt wurden, die ansonsten für die Sanierung denkmalgeschützter Gebäude oder die Subventionierung von Bildungs- und Kultureinrichtungen verballert würden.
Hier mehr




Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: