Archiv für Juli 2016

Zwangsräumung vom M99 verhindern!

Der M99, „Gemischtwarenhandel für Revolutionsbedarf“ in Berlin, soll am 09.08. zwangsgeräumt werden. Der Laden und somit auch sein Betreiber sind eine Institution und haben eine fast 40 Jährige Geschichte an diesem Ort. Deswegen beteiligt euch am Widerstand, informiert euch, denn es geht um mehr als einen Laden. Laut des Innensenators Berlins, Frank Henkel, soll den Linksradikalen ihre Wohlfühlzonen genommen werden, indem die Mieten steigen und Refugien wie Kreuzberg zu Ballermannvierteln umgestaltet werden. An der Räumung eines Ladens oder Erdgeschosses, wie in der R94, entscheidet sich also ein Stück weit, wo wir und unsere Freund_Innen in Zukunft wohnen werden….

Andere bedrohte Projekte in Berlin und bundesweit: KÖPIWagenplatz Friedel54 Potse/Drugstore KoZe(Hamburg) „AlteSportamt“(Bremen)
Auch spannend, eines der größten Widerstandsporojekte in Europa gegen den Bau eines Flughafens in Frankreich in der Nähe von Lille: ZAD Dort sollen im September die Räumungen beginnen!
Wir Bleiben Alle!




Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: