Archiv für Juli 2017

27.07.//Konzert//SaraHebe und Alice DEE


feministischer Rap aus Buenos Aires/Argentinien mit Band-------------Support Alice DEE

Feminist Hip Hop Konzert mit Sara Hebe und Alice Dee

It’s bigger than Hip-Hop! *

Hip-Hop ist ein Ort, wo Beats und Rhymes, MCs und Publikum zusammentreffen und eine gute Zeit haben.

Aber Hip-Hop ist auch Selbstermächtigung und Emanzipation aus erlebten Unterdrückungsverhältnissen** in Texten, Worten und Flows. HipHop-Künstler*innen und ihr Publikum haben sich überall auf der Welt diese Selbstermächtigungen aus unterschiedlichen Positionen angeeignet.

Es sind vor allem “female rap, hiphop feminism, grrrls who rap, women in hiphop…” ***, die Hip-Hop zu einem feministischen Raum machen. Mit ihren Worten und Flows benennen sie die Verflochtenheit von Unterdrückungsverhältnissen und erfinden Handlungsmöglichkeiten, die darüber hinausweisen.

Feministische öffentliche Räume zu schaffen ist in dieser Gesellschaft ein Werkeln an der Utopie. Beim Werkeln fallen Späne: Es gibt Irritation, Unverständnis, Reibung, Konflikthaftes. Das zeigt, dass das Schaffen eben dieser feministischen öffentlichen Räume genau das ist, was es braucht. Es braucht sie, damit etwas anderes entstehen kann, damit sich der Handlungsspielraum von Menschen, die sich mit weniger Privilegien durch diese Welt schlagen, vergrößert. Es braucht sie, um sich etwas anderes als den sexistischen und rassistischen Status Quo überhaupt vorstellen zu können. Es braucht sie, damit andere Selbstverständlichkeiten erlebbar werden. Und es braucht sie, um sich an etwas zu erfreuen, das weniger ermüdend und langweilig ist. Feministischer HipHop ist ein solcher öffentlicher Raum. Bigger than!…

* Zitat von Dead Prez, unter anderem von Erykah Badu aufgegriffen und weitergeschrieben: „…re-writing the history with a feminist glance on whats going on in hip hop and giving new meanings to the same old slogans…“ (https://biggerthanfest.wordpress.com/about/)
** Sexismus, Rassismus, Antisemitismus, Homophobie, Transphobie, Antiromaismus, VerBehinderung, Armut, Religion, Patriarchat, White Supremacy, ………………………………………. you name it
*** http://www.noboysbutrap.org/
reinhören

[13.07.2017] Fachhochschule besetzt!



Wer es noch nicht mitbekommen hat, heute am frühen Nachmittag wurde das zum Abriß freigegebene Gebäude der Fachhochschule Potsdam besetzt.

Die BesetzerInnen schreiben: „Wir haben das Fachhochschulgebäude am Alten Markt besetzt, weil wir diese Ressource als großen gemeinschaftlich nutzbaren Freiraum erhalten und allen Menschen in Potsdam frei zugänglich machen möchten.

Unsere Absicht ist nicht, den laufenden Betrieb noch den Auszug der Fachhochschule zu stören. Unser Anliegen ist es, das Gebäude zu erhalten, deswegen werden wir Beschädigungen weder vornehmen noch dulden. Wir bitten Sie daher, die ungenutzten Räume zu öffnen oder uns Schlüssel zur Verfügung zu stellen. Wir werden die von uns genutzten Räume allerdings nicht mehr freiwillig aufgeben. […]“ weiter lesen

Informiert euch! Website / Twitter
und kommt vorbei und unterstützt die Besetzung! Wie? Infos hier

Stadtmitte für alle!
Fachhochschule statt preussisch Disneyland!




Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: